Famagusta
Stadtmauer
Auf der Stadtmauer
Gazimagusa hat eine sehr eindrucksvolle, venezianische Stadtmauer, welche aus dem 15.bis 16.Jahrhundert stammt. Das ist das Landtor (Rivettina-Bastion), durch das man meistens als Besucher die Altstadt betritt.
Ihre Blütezeit erlebte die Stadt zwischen dem 14.und 16.Jahrhundert. Trotz der beeindruckenden Festungsanlage eroberte 1571 nach einjähriger Belagerung die Türken die Stadt.

Es ist fast eine Sünde, wenn man nach einem Stadtrundgang einen Besuch in der Konditorei Petek verabsäumt..

Dort gibt es Mehlspeisen und Kaffee nach österreichischem Standart. Sie befindet sich beim Seetor , Ecke Liman Yolu/ Yesildeniz Sok.

Eine willkommene Abwechslung zur zypriotischen Küche, welche aber ganz hervorragend und abwechslungsreich schmeckt.

Außerdem bekommt man auf Nordzypern "Ottakringer-Bier", das importiert wird.

Die Nachfrage regelt das Angebot - österreichischen UNO-Soldaten sind in Gazimagusa stationiert.

 

Nordzypern
Startseite